E-Sportler Berufshaftpflichtversicherung Angebote und Tipps 2024

Berufshaftpflichtversicherung E-Sportler – kurz zusammengefasst:

  • Warum ist eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler wichtig?
  • Welche Risiken sind durch eine Berufshaftpflichtversicherung abgedeckt?
  • Welche Leistungen bietet eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler?
  • Welche Kosten kommen auf E-Sportler für eine Berufshaftpflichtversicherung zu?
  • Welche Versicherungsunternehmen bieten spezielle Policen für E-Sportler an?
  • Wie kann eine Berufshaftpflichtversicherung E-Sportler vor finanziellen Schäden schützen?
Inhaltsverzeichnis

E-Sportler Berufshaftpflichtversicherung berechnen
E-Sportler Berufshaftpflicht – Angebote für den Beruf E-Sportler werden online von einem Berater berechnet

Der Beruf des E-Sportlers

Als E-Sportler handelt es sich um eine Person, die professionell an Videospielwettkämpfen teilnimmt. Diese Athleten sind Experten in bestimmten Videospielen und nehmen an Turnieren auf nationaler und internationaler Ebene teil. E-Sportler müssen über ausgezeichnete Gaming-Fähigkeiten, Strategien und Reaktionszeiten verfügen, um in der wettbewerbsfähigen Welt des E-Sports erfolgreich zu sein.

E-Sportler verbringen einen Großteil ihrer Zeit damit, zu trainieren, an Wettbewerben teilzunehmen und sich mit anderen Spielern zu messen. Sie arbeiten oft in Teams und müssen gut zusammenarbeiten, um ihre Ziele zu erreichen. Neben dem eigentlichen Spielen umfasst ihr Arbeitsalltag auch das Analysieren von Spielstrategien, das Studieren von Gegnern und das Verbessern ihrer eigenen Fähigkeiten.

  • Teilnahme an Turnieren und Wettbewerben
  • Training und Verbesserung der Spielfähigkeiten
  • Zusammenarbeit mit Teammitgliedern
  • Entwicklung von Strategien für Wettkämpfe
  • Repräsentation von Sponsoren und Marken

E-Sportler können sowohl angestellt bei professionellen E-Sport-Organisationen als auch selbstständig als freiberufliche Spieler arbeiten. Als Selbstständiger müssen E-Sportler ihre eigenen Sponsoren finden, an verschiedenen Turnieren teilnehmen und sich selbst vermarkten.

Als Selbstständiger in diesem Beruf sollte man darauf achten, immer auf dem neuesten Stand der Spiele und Technologien zu bleiben, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Außerdem ist es wichtig, ein starkes Online-Netzwerk aufzubauen, um sich mit potenziellen Sponsoren und anderen Spielern zu vernetzen.

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für jeden Selbstständigen E-Sportler sehr wichtig, da sie Schutz vor möglichen Schadensersatzansprüchen bietet, die aus Verletzungen, Sachschäden oder anderen Vorfällen resultieren können, die während des Wettbewerbs auftreten könnten. Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, eine umfassende Versicherung abzuschließen, um sich vor finanziellen Risiken zu schützen.

Warum eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler wichtig ist

Als E-Sportler ist es wichtig, sich gut abzusichern, insbesondere wenn man als Selbstständiger tätig ist. Eine Berufshaftpflichtversicherung bietet Schutz vor finanziellen Schäden, die durch Fehler oder Versäumnisse bei der Ausübung des Berufs entstehen können. Hier sind einige Gründe, warum der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler empfehlenswert ist:

  • Haftung bei Schäden: Als E-Sportler kann es vorkommen, dass durch einen Fehler während eines Turniers oder Events Schäden entstehen. Wenn ein Kunde oder Geschäftspartner aufgrund dieses Fehlers einen finanziellen Verlust erleidet, kann er Schadensersatzansprüche geltend machen.
  • Rechtsstreitigkeiten: Rechtsstreitigkeiten können teuer werden, insbesondere wenn es um Schadensersatzforderungen geht. Eine Berufshaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten für Anwälte und Gerichtsverfahren.
  • Vermögensschäden: E-Sportler können auch für Vermögensschäden haftbar gemacht werden, z.B. durch Verletzung von Vertragspflichten oder Missachtung von Urheberrechten.
  • Beispiel 1: Ein E-Sportler verursacht aufgrund eines Fehlers während eines Turniers einen technischen Ausfall, der zu finanziellen Einbußen bei den Veranstaltern führt.
  • Beispiel 2: Ein E-Sportler verwendet unerlaubte Software oder Inhalte und verletzt damit Urheberrechte Dritter.
  • Beispiel 3: Ein E-Sportler verletzt während eines Events aus Versehen eine Person, die daraufhin Schadensersatzansprüche geltend macht.

Es ist wichtig zu beachten, dass für E-Sportler keine gesetzliche Verpflichtung zur Berufshaftpflichtversicherung besteht. Allerdings kann es in den Vertragsbedingungen von Sponsoren oder Veranstaltern von Turnieren vorgeschrieben sein, eine solche Versicherung abzuschließen. Es empfiehlt sich daher, sich vorab über eventuelle Anforderungen zu informieren.

In jedem Fall ist eine Berufshaftpflichtversicherung eine sinnvolle Investition, um sich als E-Sportler gegen finanzielle Risiken abzusichern und im Falle eines Schadensfall gut geschützt zu sein. Wenn der Beruf als Angestellter ausgeübt wird, ist in der Regel der Arbeitgeber für Haftungsfragen verantwortlich und eine eigene Berufshaftpflichtversicherung ist nicht erforderlich.

Welche Leistungen und Leistungsbausteine hat eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler?

Eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler bietet Absicherung für Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden, die während der Ausübung ihrer Tätigkeit als professionelle Gamer auftreten können.

Es gibt verschiedene Situationen, in denen Schäden entstehen können, für die eine Berufshaftpflichtversicherung relevant ist. Hier sind einige Beispiele:

  • Personenschäden: Ein Zuschauer wird während eines E-Sport-Events verletzt und macht den E-Sportler dafür verantwortlich.
  • Sachschäden: Der E-Sportler beschädigt die Ausrüstung seines Gegners während eines Turniers.
  • Vermögensschäden: Durch einen Hackerangriff wird das Preisgeld eines Turniers gestohlen, an dem der E-Sportler teilgenommen hat.

Die Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler beinhaltet auch einen passiven Rechtsschutz, der ungerechtfertigte Forderungen notfalls auch vor Gericht abwehrt.

Für E-Sportler sind weiterführende Leistungen und Bausteine wie eine Cyber-Versicherung, die Schutz vor Datenverlust und Hackerangriffen bietet, empfehlenswert.

Was ist eine Betriebshaftpflichtversicherung und welche Leistungen deckt sie für E-Sportler ab?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist eine Ergänzung zur Berufshaftpflichtversicherung und deckt in erster Linie Sachschäden ab, die im Rahmen des Betriebs entstehen können. Für E-Sportler könnten folgende Situationen relevant sein:

  • Sachschäden: Der E-Sportler verursacht versehentlich einen Brand in seinem Gaming-Haus und beschädigt die Einrichtung.
  • Produkthaftpflicht: Der E-Sportler vertreibt eigene Merchandise-Produkte, die bei einem Fan allergische Reaktionen auslösen.
  • Mietsachschäden: Der E-Sportler richtet Schäden in der gemieteten Gaming-Arena an.

Welche Gewerbeversicherungen sind wichtig für E-Sportler?

Für Menschen in der aufstrebenden Branche des E-Sports gibt es verschiedene Absicherungsmöglichkeiten, die über die Berufshaftpflichtversicherung hinausgehen. Dazu zählen unter anderem die Betriebshaftpflichtversicherung sowie der Gewerberechtsschutz bzw. Firmenrechtsschutz. Diese Versicherungen bieten Schutz in verschiedenen Situationen, um die finanzielle Sicherheit des E-Sportlers zu gewährleisten.

  • Betriebshaftpflichtversicherung: Diese Versicherung schützt den E-Sportler vor Schadensersatzansprüchen Dritter, die während der Ausübung seiner Tätigkeit entstehen können. Zum Beispiel könnte ein Besucher bei einem Event des E-Sportlers stürzen und sich verletzen.
  • Gewerberechtsschutz/Firmenrechtsschutz: Diese Versicherung bietet rechtlichen Beistand bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem E-Sportlergeschäft, wie Vertragsstreitigkeiten oder Urheberrechtsverletzungen.

Zusätzlich zu den Gewerbeversicherungen sind auch persönliche Versicherungen für E-Sportler wichtig.

Welche persönlichen Versicherungen sind wichtig für E-Sportler?

Für Selbstständige in der E-Sport-Branche sind persönliche Versicherungen essentiell, um sich gegen Risiken abzusichern. Dazu zählen die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Dread Disease Versicherung, die Unfallversicherung, die Grundfähigkeiten Versicherung, die Multi Risk Versicherung, die private Krankenversicherung sowie die Altersvorsorge bzw. Rentenversicherung.

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Dread Disease Versicherung
  • Unfallversicherung
  • Grundfähigkeiten Versicherung
  • Multi Risk Versicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Altersvorsorge/Rentenversicherung

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, als E-Sportler nicht nur die beruflichen Risiken abzusichern, sondern auch die persönliche Absicherung im Blick zu behalten. Durch die Kombination von Gewerbeversicherungen und persönlichen Versicherungen kann ein umfassender Schutz gewährleistet werden.

Wie hoch sind die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung als E-Sportler?

Als E-Sportler müssen Sie sich nicht nur um Ihre Gaming-Fähigkeiten kümmern, sondern auch um Ihre Absicherung gegen mögliche Haftpflichtschäden. Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem die Versicherungssumme, die gewünschten Leistungen und Leistungsbausteine, sowie die Anzahl der Mitarbeiter in Ihrem Team.

Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung als E-Sportler können stark variieren, je nachdem welchen Anbieter Sie wählen. Die Beiträge können entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise wird oft ein Nachlass gewährt, meist zwischen 5 und 10 Prozent. Manche Verträge beinhalten auch die Privathaftpflicht und gegebenenfalls sogar eine Hundehaftpflicht ohne zusätzlichen Beitrag.

Verschiedene Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Einstufungen für den Beruf des E-Sportlers, was zu deutlichen Preisunterschieden führen kann. Daher empfehlen wir Ihnen, die Angebote sorgfältig zu vergleichen.

Hier finden Sie einige Zahlenbeispiele für die Berufshaftpflichtversicherung als E-Sportler:

AnbieterVersicherungssummeJährlicher Beitrag
AIG250.000 €ab 90,- €
AXA500.000 €ab 120,- €
DEVK1.000.000 €ab 150,- €
Interlloyd750.000 €ab 100,- €
Signal Iduna300.000 €ab 95,- €

(Stand: 2024)

Die angegebenen Beträge sind Durchschnittswerte und können je nach individueller Situation abweichen. Die genauen Beiträge hängen unter anderem von der detaillierten Berufsbeschreibung, dem Jahresumsatz, der konkreten Ausgestaltung der Tätigkeit und der Anzahl der Mitarbeiter ab.

Es gibt noch weitere Anbieter mit guten Angeboten für die Berufshaftpflichtversicherung als E-Sportler, darunter: Barmenia, Bayerische, GVO, HDI, Münchener Verein, uniVersa, VHV, Volkswohlbund.

Es empfiehlt sich, sich bei der genauen Berechnung und der Auswahl der Angebote von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um die passende Absicherung zu finden.

E-Sportler Berufshaftpflichtversicherung Angebote vergleichen und beantragen

E-Sportler Berufshaftpflichtversicherung – Angebote, Antrag, Vertrag, Leistungsfall
E-Sportler Berufshaftpflichtversicherung - BeratungBeim Vergleich von Angeboten für eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler sollten Sie zunächst darauf achten, dass die Versicherung speziell auf die Bedürfnisse von E-Sportlern zugeschnitten ist. Achten Sie darauf, dass die Versicherung alle relevanten Risiken abdeckt, die im Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit als E-Sportler auftreten können. Zudem sollten Sie auf folgende Punkte besonders Wert legen:

– Deckungssumme: Stellen Sie sicher, dass die Versicherung eine ausreichend hohe Deckungssumme bietet, um im Falle eines Schadens ausreichend abgesichert zu sein.
– Leistungen: Prüfen Sie genau, welche Leistungen die Versicherung umfasst, z.B. Schadensregulierung, Rechtsbeistand, Kostenübernahme bei Rechtsstreitigkeiten.
– Selbstbeteiligung: Beachten Sie die Höhe der Selbstbeteiligung, die Sie im Schadensfall selbst tragen müssen. Eine niedrige Selbstbeteiligung kann zwar zu höheren Beiträgen führen, bietet aber im Schadensfall mehr finanzielle Entlastung.
– Versicherungsumfang: Überprüfen Sie, ob die Versicherung auch außerhalb von Deutschland gilt und ob sie für alle Arten von E-Sport-Turnieren und Veranstaltungen gültig ist.

Nachdem Sie verschiedene Angebote verglichen haben und sich für eine Berufshaftpflichtversicherung entschieden haben, sollten Sie beim Ausfüllen des Antrags auf folgende Punkte achten:

– Vollständigkeit: Füllen Sie den Antrag vollständig und korrekt aus, um Probleme im Leistungsfall zu vermeiden.
– Ehrlichkeit: Geben Sie alle relevanten Informationen wahrheitsgemäß an, um eine reibungslose Abwicklung im Schadensfall sicherzustellen.
– Beratung: Lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Versicherungsmakler beraten, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Versicherung für Ihre Bedürfnisse abschließen.

Im Leistungsfall, also wenn ein Schaden eintritt, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

– Melden Sie den Schaden umgehend der Versicherung, um die Schadensregulierung schnell einzuleiten.
– Halten Sie alle relevanten Unterlagen bereit, um den Schaden nachweisen zu können, z.B. Verträge, Rechnungen, Korrespondenz.
– Lassen Sie sich im Schadenfall idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen, um sicherzustellen, dass Sie alle Leistungen erhalten, die Ihnen zustehen.

Sollte es zu Schwierigkeiten mit der Versicherungsgesellschaft kommen, zögern Sie nicht, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen, um Ihre Interessen zu vertreten und sicherzustellen, dass Ihnen im Schadensfall gerecht behandelt wird.

FAQs zur Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler

1. Was ist eine Berufshaftpflichtversicherung und warum ist sie für E-Sportler wichtig?

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist eine spezielle Art von Versicherung, die Berufstätige vor Schadensersatzansprüchen Dritter schützt, die während der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit entstehen können. Für E-Sportler ist eine Berufshaftpflichtversicherung besonders wichtig, da sie während Turnieren und Veranstaltungen potenziell hohe Schadensersatzansprüche gegen sich geltend machen können.

Die Teilnahme an E-Sport-Veranstaltungen und Turnieren kann zu Verletzungen von Dritten führen, sei es durch versehentliche Kollisionen oder Schäden an Ausrüstung. In solchen Fällen kann eine Berufshaftpflichtversicherung die finanzielle Sicherheit bieten, um potenzielle Schadensersatzforderungen zu decken und vor finanziellen Belastungen zu schützen.

  • Die Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler kann auch Schutz vor Rufschädigung oder Verletzung von Persönlichkeitsrechten bieten, insbesondere in Zeiten von Social Media und Live-Streaming.
  • Da E-Sportler häufig Verträge mit Sponsoren oder Veranstaltern haben, kann eine Berufshaftpflichtversicherung auch bei Vertragsstreitigkeiten nützlich sein.

2. Welche Arten von Schäden deckt eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler ab?

Eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler kann eine Vielzahl von Schäden abdecken, darunter:

  • Personenschäden: Verletzungen von Dritten während eines Turniers oder Events.
  • Sachschäden: Schäden an Eigentum Dritter, wie zerstörte Ausrüstung oder beschädigtes Inventar.
  • Vermögensschäden: Schäden, die Dritten finanzielle Verluste verursachen, z.B. durch den Ausfall eines Events aufgrund von Verschulden des E-Sportlers.

Eine Berufshaftpflichtversicherung kann auch Rechtskosten decken, die im Zusammenhang mit Schadensersatzforderungen entstehen, wie Anwaltsgebühren oder Gerichtskosten.

3. Wie hoch sollte die Deckungssumme einer Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler sein?

Die Höhe der Deckungssumme für eine Berufshaftpflichtversicherung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Risikoprofil des E-Sportlers, der Art der Tätigkeiten und der potenziellen Schadenshöhe. Es wird empfohlen, eine Deckungssumme zu wählen, die ausreichend ist, um im Falle eines Schadens alle Kosten abzudecken.

Eine zu niedrige Deckungssumme kann dazu führen, dass der E-Sportler im Schadensfall hohe Kosten selbst tragen muss. Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, sich mit einem Versicherungsberater zu beraten, um die passende Deckungssumme für die individuelle Situation zu ermitteln.

4. Gibt es spezielle Anbieter, die Berufshaftpflichtversicherungen für E-Sportler anbieten?

Ja, es gibt Versicherungsunternehmen, die sich auf die Versicherung von E-Sportlern spezialisiert haben und maßgeschneiderte Berufshaftpflichtversicherungen anbieten. Diese Anbieter haben oft ein besseres Verständnis für die spezifischen Risiken und Anforderungen, denen E-Sportler gegenüberstehen, und können daher individuelle Versicherungslösungen anbieten.

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, sich bei der Auswahl eines Versicherungsanbieters für einen Spezialisten zu entscheiden, der Erfahrung mit der Versicherung von E-Sportlern hat und maßgeschneiderte Policen anbietet.

5. Wann sollte ein E-Sportler eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen?

Idealerweise sollte ein E-Sportler eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, bevor er an Turnieren oder Veranstaltungen teilnimmt, um von Anfang an abgesichert zu sein. Sie sollten auf jeden Fall daran denken, nicht erst im Schadensfall über die Absicherung nachzudenken, da eine Versicherung nur für zukünftige Ereignisse greift.

Es kann auch sinnvoll sein, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen, bevor Verträge mit Sponsoren oder Veranstaltern unterzeichnet werden, um mögliche Haftungsrisiken von Anfang an abzudecken.

6. Was sind typische Ausschlüsse in einer Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler?

Obwohl die genauen Bedingungen einer Berufshaftpflichtversicherung je nach Anbieter variieren können, gibt es einige typische Ausschlüsse, die in vielen Policen enthalten sind. Zu den häufigsten Ausschlüssen gehören:

  • Vorsätzlich herbeigeführte Schäden: Schäden, die der E-Sportler absichtlich verursacht hat, sind in der Regel nicht versichert.
  • Straftaten: Schäden, die durch strafrechtlich relevante Handlungen entstehen, sind oft von der Versicherung ausgeschlossen.
  • Krieg und Terrorismus: Schäden, die durch Kriegshandlungen oder terroristische Aktivitäten verursacht werden, sind in der Regel nicht versichert.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die genauen Ausschlüsse in der Police zu überprüfen und gegebenenfalls zusätzliche Deckungen zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass alle relevanten Risiken abgedeckt sind.

7. Kann eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler auch im Ausland gelten?

Ja, viele Berufshaftpflichtversicherungen für E-Sportler bieten weltweiten Versicherungsschutz, so dass die Versicherung auch im Ausland gilt. Dies ist besonders wichtig für E-Sportler, die international an Turnieren teilnehmen oder häufig im Ausland tätig sind.

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, vor Abschluss einer Versicherungspolice zu prüfen, ob und in welchem Umfang der Versicherungsschutz auch im Ausland gilt, um sicherzustellen, dass man auch während internationaler Einsätze ausreichend abgesichert ist.

8. Wie wirkt sich eine Berufshaftpflichtversicherung auf die Beiträge aus?

Die Beitragshöhe für eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der Deckungssumme, dem individuellen Risikoprofil, der Art der Tätigkeiten und der Vorgeschichte des Versicherungsnehmers. E-Sportler, die ein höheres Risiko darstellen, z.B. aufgrund ihrer Spielerfahrung oder der Art der Turniere, können mit höheren Beiträgen rechnen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, die Beitragshöhe nicht als alleiniges Kriterium für die Auswahl einer Versicherung zu betrachten, sondern auch die Leistungen, Deckungssummen und Ausschlüsse zu berücksichtigen, um eine umfassende Absicherung zu gewährleisten.

9. Kann eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler auch andere Versicherungen ersetzen?

Eine Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler deckt spezifische Risiken ab, die während der beruflichen Tätigkeit entstehen können, wie z.B. Schäden an Dritten oder Rechtsstreitigkeiten. Sie ersetzt jedoch nicht andere wichtige Versicherungen, die für E-Sportler relevant sein können, wie z.B. Krankenversicherung, Unfallversicherung oder Rechtsschutzversicherung.

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, verschiedene Versicherungen zu kombinieren, um ein umfassendes Absicherungspaket zu schnüren, das alle relevanten Risiken abdeckt und finanzielle Sicherheit in verschiedenen Lebensbereichen bietet.

10. Wie kann ein E-Sportler die passende Berufshaftpflichtversicherung finden?

Um die passende Berufshaftpflichtversicherung für E-Sportler zu finden, ist es ratsam, folgende Schritte zu befolgen:

  • Recherche: Vergleichen Sie verschiedene Versicherungsanbieter und deren Angebote, um die für Sie passende Police zu finden.
  • Beratung: Lassen Sie sich von einem Versicherungsberater oder Spezialisten für E-Sport-Versicherungen beraten, um individuelle Empfehlungen zu erhalten.
  • Individuelle Anpassung: Stellen Sie sicher, dass die Versicherungspolice auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Risiken zugeschnitten ist, um eine optimale Absicherung zu gewährleisten.

Durch eine gründliche Recherche und Beratung können E-Sportler die passende Berufshaftpflichtversicherung finden, die ihnen im Schadensfall finanzielle Sicherheit und Schutz bietet.


Berufshaftpflicht BeraterAutor: Andreas Becker
Andreas ist ein Experte auf dem Gebiet der Gewerbeversicherungen, insbesondere der Berufshaftpflicht- und Betriebshaftpflichtversicherungen sowie der Vermögensschadenhaftpflicht. Sein Fachwissen erstreckt sich auch auf Inventarversicherungen und andere Absicherungslösungen für Unternehmen. Er versteht die Bedeutung dieser Versicherungen für die Sicherung von Betriebsvermögen und die Gewährleistung der Geschäftskontinuität. Andreas ist darauf spezialisiert, maßgeschneiderte Versicherungslösungen anzubieten, die auf die individuellen Bedürfnisse und Risiken seiner gewerblichen Kunden zugeschnitten sind.


Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 38

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.