Friseur Berufshaftpflichtversicherung Angebote und Tipps 2024

Berufshaftpflichtversicherung Friseur – kurz zusammengefasst:

  • Die Berufshaftpflichtversicherung für Friseure schützt vor Schadensersatzansprüchen bei fehlerhaften Behandlungen.
  • Sie deckt auch Schäden durch falsche Beratung oder schlechte Arbeit ab.
  • Friseure sollten darauf achten, dass ihre Versicherung auch Schäden an Dritten abdeckt.
  • Die Höhe der Versicherungssumme sollte angemessen gewählt werden, um im Schadensfall ausreichend abgesichert zu sein.
  • Die Berufshaftpflichtversicherung ist für Friseure eine wichtige Absicherung, um finanzielle Risiken zu minimieren.
  • Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, regelmäßig die Versicherungsbedingungen zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen.
Inhaltsverzeichnis
 Friseur Berufshaftpflichtversicherung berechnen
Friseur Berufshaftpflicht – Angebote für den Beruf Friseur werden online von einem Berater berechnet

Der Beruf des Friseurs

Als Friseur sind Sie Experten in Sachen Haarstyling, Haarschnitten und Haarpflege. Sie kümmern sich um die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden und sorgen dafür, dass sie sich mit ihrem neuen Look wohl fühlen. Ihre Aufgaben reichen von einfachen Haarschnitten bis hin zu aufwändigen Colorationen und Dauerwellen. Sie arbeiten mit verschiedenen Haartypen und berücksichtigen dabei individuelle Kundenwünsche und Haarstrukturen.

  • Haare schneiden und stylen
  • Colorationen und Strähnen setzen
  • Beratung der Kunden zu Frisuren und Pflegeprodukten
  • Dauerwellen und Haarverlängerungen durchführen
  • Bartpflege und Rasur
  • Verkauf von Haarpflegeprodukten

Friseure können sowohl angestellt in einem Friseursalon arbeiten als auch als selbstständige Unternehmer tätig sein. Als Selbstständiger müssen Sie sich um alle Aspekte Ihres Geschäfts kümmern, von der Terminplanung über die Buchhaltung bis hin zum Marketing. Sie sind Ihr eigener Chef und haben die Freiheit, Ihre Arbeitszeiten und Preise selbst festzulegen.

Als selbstständiger Friseur ist es wichtig, auf eine professionelle und ansprechende Präsentation Ihres Salons zu achten. Sauberkeit, Hygiene und ein freundlicher Kundenservice sind entscheidend für den Erfolg Ihres Geschäfts. Außerdem sollten Sie sich stets über neue Trends und Techniken in der Haarbranche informieren, um Ihren Kunden stets die besten Dienstleistungen bieten zu können.

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für jeden selbstständigen Friseur unerlässlich. Sie schützt Sie im Falle von Schadensersatzforderungen oder Haftpflichtansprüchen, die während Ihrer beruflichen Tätigkeit entstehen können. So können Sie sich voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren, ohne sich um finanzielle Risiken sorgen zu müssen.

Warum eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure wichtig ist

Als Friseur/in ist es wichtig, sich gegen mögliche Haftungsansprüche abzusichern, die im Rahmen der beruflichen Tätigkeit auftreten können. Eine Berufshaftpflichtversicherung bietet dabei einen wichtigen Schutz vor finanziellen Risiken und Schäden, die durch Fehler oder Missgeschicke während der Arbeit entstehen können.

Gründe für den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für Friseure:

  • Haftung für fehlerhafte Beratung
  • Haftung für Schäden an Haaren oder Kopfhaut
  • Haftung für allergische Reaktionen auf verwendete Produkte
  • Haftung für Verletzungen während der Behandlung
  • Haftung für Schäden an Einrichtung oder Ausstattung des Salons

Beispiele für Situationen, die zu Schadenfällen führen können:

  • Fehlerhafte Färbung: Wenn ein Kunde eine allergische Reaktion auf die verwendeten Haarfarben zeigt.
  • Schnittfehler: Wenn ein unerfahrener Friseur einen Kunden verletzt oder das gewünschte Ergebnis nicht erreicht.
  • Sturz im Salon: Wenn ein Kunde auf nassen Böden im Salon ausrutscht und sich verletzt.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Berufshaftpflichtversicherung für Friseure nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Allerdings wird dringend empfohlen, eine solche Versicherung abzuschließen, um sich vor möglichen finanziellen Schäden zu schützen.

Im Angestelltenverhältnis übernimmt in der Regel der Arbeitgeber die Haftung für Fehler seiner Mitarbeiter. Daher ist eine Berufshaftpflichtversicherung für selbstständige Friseure besonders wichtig, um sich persönlich abzusichern.

Es empfiehlt sich, verschiedene Angebote für Berufshaftpflichtversicherungen zu vergleichen und eine Versicherung zu wählen, die den individuellen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. Eine umfassende Absicherung kann im Ernstfall existenzielle Folgen verhindern.

Welche Leistungen umfasst eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure?

Eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure bietet Schutz vor Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden, die während der beruflichen Tätigkeit entstehen können.

Es gibt verschiedene Situationen, in denen Schadenfälle auftreten können. Hier sind einige Beispiele:

  • Personenschäden: Ein Kunde rutscht auf einem nassen Boden aus und verletzt sich schwer.
  • Sachschäden: Ein Friseur verursacht versehentlich einen Brand durch ein fehlerhaftes elektrisches Gerät.
  • Vermögensschäden: Durch einen Fehler bei der Haarfärbung erleidet ein Kunde einen erheblichen finanziellen Verlust.

Zusätzlich beinhaltet die Berufshaftpflichtversicherung für Friseure einen passiven Rechtsschutz, der bei ungerechtfertigten Forderungen Unterstützung bietet und notfalls auch vor Gericht verteidigt.

Weiterführende Leistungen und zusätzliche Bausteine können beispielsweise die Absicherung von Mietsachschäden, die Erweiterung des Versicherungsschutzes auf Schäden durch Angestellte oder die Absicherung von Schlüsselverlust umfassen.

Was ist der Unterschied zur Betriebshaftpflichtversicherung?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ergänzt die Berufshaftpflichtversicherung und ist häufig für Sachschäden zuständig. Hier sind einige Beispiele für Situationen, in denen die Betriebshaftpflichtversicherung für Friseure relevant sein kann:

  • Ein Kunde stolpert über ein herumliegendes Kabel im Salon und verletzt sich.
  • Ein Feuer bricht in den Geschäftsräumen aus und beschädigt die Einrichtung.
  • Ein Diebstahl von teuren Haarprodukten aus dem Salon.

Wichtige Gewerbeversicherungen für Friseure

Für Friseure gibt es verschiedene Absicherungen, die über die obligatorische Berufshaftpflichtversicherung hinausgehen. Dazu zählen die Betriebshaftpflichtversicherung sowie der Gewerberechtsschutz bzw. Firmenrechtsschutz.

Die Betriebshaftpflichtversicherung schützt den Friseursalon vor Schadensersatzforderungen Dritter, die beispielsweise durch fehlerhafte Behandlungen oder Unfälle im Salon entstehen können. Der Gewerberechtsschutz bzw. Firmenrechtsschutz bietet rechtlichen Beistand bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Betrieb.

  • Betriebshaftpflichtversicherung: Schutz vor Schadensersatzforderungen Dritter
  • Gewerberechtsschutz bzw. Firmenrechtsschutz: rechtlicher Beistand bei betrieblichen Streitigkeiten

Weitere wichtige Gewerbeversicherungen für Friseure sind die Inhaltsversicherung, die Betriebsunterbrechungsversicherung und die Kfz-Versicherung für den betrieblichen Fuhrpark.

Für Selbstständige, wie Friseure, sind auch persönliche Versicherungen von großer Bedeutung. Dazu zählen die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Dread Disease Versicherung, die Unfallversicherung, die Grundfähigkeiten Versicherung, die Multi Risk Versicherung, die private Krankenversicherung und die Altersvorsorge bzw. Rentenversicherung.

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Dread Disease Versicherung
  • Unfallversicherung
  • Grundfähigkeiten Versicherung
  • Multi Risk Versicherung
  • Private Krankenversicherung
  • Altersvorsorge bzw. Rentenversicherung

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, sich frühzeitig mit einem Versicherungsberater über die individuellen Absicherungsmöglichkeiten als Friseur auseinanderzusetzen, um im Ernstfall optimal geschützt zu sein.

Was kostet eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure?

Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem die Versicherungssummen, die gewünschten Leistungen und Leistungsbausteine, sowie die Anzahl der Mitarbeiter. Auch die konkreten Risiken, die mit dem Beruf als Friseur verbunden sind, spielen eine Rolle bei der Berechnung der Kosten.

Die Beiträge für eine Berufshaftpflichtversicherung können je nach Versicherungsgesellschaft monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Bei jährlicher Zahlweise wird oft ein Nachlass gewährt, der zwischen 5 und 10 Prozent liegen kann. Zudem kann es sein, dass in vielen Verträgen auch die Privathaftpflicht und gegebenenfalls eine Hundehaftpflicht eingeschlossen werden, manchmal sogar ohne zusätzlichen Beitrag.

Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Einstufungen für den Beruf des Friseurs, daher können die Kosten für die Berufshaftpflichtversicherung deutlich variieren. Es empfiehlt sich daher, mehrere Angebote einzuholen und diese sorgfältig zu vergleichen.

Hier einige Zahlenbeispiele für die Berufshaftpflichtversicherung für Friseure:

AnbieterVersicherungssummeJährlicher Beitrag
Barmenia500.000€ab 90,-
Alte Leipziger1.000.000€ab 120,-
Continentale750.000€ab 100,-

(Stand: 2024)

Es handelt sich hierbei um durchschnittliche Beträge, die auf vorgegebenen Daten beruhen. Die genauen Beiträge können je nach individueller Situation jedoch deutlich abweichen, sowohl nach oben als auch nach unten.

Die genaue Berechnung der Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung hängt unter anderem von einer detaillierten Berufsbeschreibung, dem Jahresumsatz, der konkreten Ausgestaltung der Tätigkeit und der Anzahl der Mitarbeiter ab. Es ist daher ratsam, sich bei der Auswahl der passenden Versicherung von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen.

Friseur Berufshaftpflichtversicherung Angebote vergleichen und beantragen

Friseur Berufshaftpflichtversicherung – Angebote, Antrag, Vertrag, Leistungsfall
 Friseur Berufshaftpflichtversicherung - BeratungBeim Vergleich von Angeboten für eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure sollten Sie zunächst darauf achten, dass die Versicherung speziell auf die Bedürfnisse Ihres Berufs zugeschnitten ist. Neben einem angemessenen Preis sollten Sie auch auf folgende Leistungen und Inhalte achten:

1. Deckungssumme: Die Deckungssumme sollte ausreichend hoch sein, um im Schadensfall alle Kosten abdecken zu können.
2. Leistungsumfang: Achten Sie darauf, dass alle relevanten Risiken abgedeckt sind, wie zum Beispiel Haftpflichtansprüche aufgrund von Personen- oder Sachschäden.
3. Selbstbeteiligung: Überlegen Sie, ob Sie im Schadensfall eine Selbstbeteiligung zahlen möchten und wie hoch diese sein sollte.
4. Versicherungssumme pro Schadensfall: Prüfen Sie, ob die Versicherungssumme pro Schadensfall ausreichend hoch ist.
5. Versicherungsschutz im Ausland: Falls Sie auch im Ausland tätig sind, achten Sie darauf, dass der Versicherungsschutz auch dort gilt.

Es ist wichtig zu beachten, dass es nicht nur auf den Preis ankommt, sondern auch auf die Qualität der Leistungen. Es gibt durchaus Angebote mit sehr guten Leistungen zu günstigen Preisen, daher lohnt es sich, die Angebote sorgfältig zu vergleichen.

  • Achten Sie auf eine ausreichend hohe Deckungssumme.
  • Prüfen Sie den Leistungsumfang und ob alle relevanten Risiken abgedeckt sind.
  • Überlegen Sie, ob und wie hoch die Selbstbeteiligung sein sollte.
  • Stellen Sie sicher, dass die Versicherungssumme pro Schadensfall angemessen ist.
  • Beachten Sie den Versicherungsschutz im Ausland, falls relevant.

Nachdem Sie sich für ein Angebot entschieden haben, sollten Sie beim Ausfüllen des Antrags darauf achten, dass alle relevanten Informationen korrekt und vollständig angegeben werden. Achten Sie besonders auf folgende Punkte:

1. Berufsbezeichnung: Geben Sie Ihre genaue Berufsbezeichnung an, um sicherzustellen, dass der Versicherungsschutz auch für Ihre Tätigkeit als Friseur gilt.
2. Risikobeschreibung: Beschreiben Sie detailliert Ihre Tätigkeiten als Friseur, um sicherzustellen, dass alle Risiken abgedeckt sind.
3. Versicherungssumme: Wählen Sie eine angemessene Versicherungssumme, die im Schadensfall ausreichend Schutz bietet.
4. Laufzeit: Überprüfen Sie die Laufzeit des Vertrags und stellen Sie sicher, dass diese Ihren Bedürfnissen entspricht.
5. Zahlungsmodalitäten: Klären Sie im Vorfeld, welche Zahlungsmodalitäten möglich sind und wählen Sie die für Sie passende Option aus.

  • Geben Sie Ihre genaue Berufsbezeichnung an.
  • Beschreiben Sie detailliert Ihre Tätigkeiten als Friseur.
  • Wählen Sie eine angemessene Versicherungssumme.
  • Überprüfen Sie die Laufzeit des Vertrags.
  • Klären Sie die Zahlungsmodalitäten im Voraus.

Im Leistungsfall, also wenn es zu einem Schaden kommt, sollten Sie zunächst die Versicherung informieren und alle relevanten Unterlagen einreichen. Achten Sie darauf, dass Sie alle Fristen einhalten und alle geforderten Informationen bereitstellen. Falls die Versicherungsgesellschaft sich weigert, die Leistung zu zahlen, sollten Sie idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützt werden. In einem solchen Fall kann es auch ratsam sein, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen, insbesondere wenn es um einen großen Schaden, also um viel Geld, geht.

  • Informieren Sie die Versicherung im Leistungsfall und reichen Sie alle Unterlagen ein.
  • Halten Sie alle Fristen ein und stellen Sie alle geforderten Informationen bereit.
  • Lassen Sie sich idealerweise von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen.
  • Ziehen Sie im Falle von Schwierigkeiten einen spezialisierten Fachanwalt hinzu.

FAQ: Berufshaftpflichtversicherung für Friseure

1. Warum benötige ich als Friseur eine Berufshaftpflichtversicherung?

Als Friseur sind Sie täglich mit Kunden in Kontakt und führen Dienstleistungen an deren Haaren durch. Es kann immer wieder vorkommen, dass ein Kunde unzufrieden mit dem Ergebnis ist oder sogar Schäden an Haaren oder Kopfhaut davonträgt. In solchen Fällen schützt Sie eine Berufshaftpflichtversicherung vor finanziellen Ansprüchen, die aus solchen Schäden resultieren.

Es ist von großer Bedeutung, eine Berufshaftpflichtversicherung als Friseur abzuschließen, da Sie sich damit vor existenzbedrohenden Risiken schützen. Wenn ein Kunde beispielsweise aufgrund einer fehlerhaften Haarfärbung Schadensersatzforderungen stellt, können die Kosten schnell sehr hoch werden. Mit einer Versicherung sind Sie in solchen Fällen abgesichert.

2. Welche Leistungen deckt eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure ab?

Eine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure deckt in der Regel folgende Leistungen ab:

  • Schadensersatzansprüche von Kunden aufgrund fehlerhafter Dienstleistungen
  • Personen- und Sachschäden, die während der Arbeit entstehen
  • Vermögensschäden, die durch Fehler oder Unterlassungen entstehen

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, die genauen Leistungen und Bedingungen der Versicherungspolice zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie ausreichend abgesichert sind. Je nach Versicherungsanbieter können die Leistungen variieren.

3. Gibt es spezielle Versicherungen für Friseure oder reicht eine allgemeine Berufshaftpflichtversicherung?

Es gibt Versicherungsanbieter, die spezielle Berufshaftpflichtversicherungen für Friseure anbieten. Diese Versicherungen sind oft auf die spezifischen Risiken und Bedürfnisse von Friseuren zugeschnitten und können daher eine bessere Absicherung bieten. Wir würden Ihnen zudem auch empfehlen, sich für eine spezielle Friseur-Berufshaftpflichtversicherung zu entscheiden, um optimalen Schutz zu gewährleisten.

Eine allgemeine Berufshaftpflichtversicherung kann zwar auch Schutz bieten, jedoch ist es ratsam, sich für eine maßgeschneiderte Versicherungslösung zu entscheiden, die auf die individuellen Anforderungen Ihres Berufs als Friseur zugeschnitten ist.

4. Wie hoch sollte die Deckungssumme einer Berufshaftpflichtversicherung für Friseure sein?

Die Höhe der Deckungssumme hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Art und Größe Ihres Friseursalons, der Anzahl der Mitarbeiter und der Art der angebotenen Dienstleistungen. Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, eine ausreichend hohe Deckungssumme zu wählen, um im Falle eines Schadens optimal abgesichert zu sein.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine zu niedrige Deckungssumme im Schadensfall zu finanziellen Engpässen führen kann. Daher sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Versicherungsberater die passende Deckungssumme ermitteln, um Ihren individuellen Bedarf abzudecken.

5. Kann ich als selbstständiger Friseur auch ohne Berufshaftpflichtversicherung arbeiten?

Es ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, eine Berufshaftpflichtversicherung als Friseur abzuschließen. Jedoch ist es dringend zu empfehlen, sich gegen die berufsspezifischen Risiken abzusichern. Ohne eine Versicherung laufen Sie Gefahr, im Schadensfall hohe Kosten selbst tragen zu müssen, was Ihre Existenz bedrohen kann.

Es ist daher ratsam, sich frühzeitig um den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung zu kümmern, um sich vor unvorhergesehenen finanziellen Belastungen zu schützen.

6. Wie kann ich die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung als Friseur senken?

Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Deckungssumme, der Art der Dienstleistungen und der Größe des Friseursalons. Um die Kosten zu senken, können Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Vergleichen Sie Angebote verschiedener Versicherungsanbieter, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden
  • Passen Sie die Deckungssumme an Ihren Bedarf an, um Überversicherung zu vermeiden
  • Optimieren Sie Ihre Arbeitsabläufe, um das Risiko von Schäden zu minimieren

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, regelmäßig zu prüfen, ob die Versicherungspolice noch den aktuellen Anforderungen entspricht und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen, um Kosten zu senken.

7. Was sollte ich bei der Wahl einer Berufshaftpflichtversicherung als Friseur beachten?

Bei der Wahl einer Berufshaftpflichtversicherung als Friseur sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Deckungsumfang: Prüfen Sie genau, welche Risiken abgedeckt sind und ob diese zu Ihrem Tätigkeitsfeld passen
  • Deckungssumme: Wählen Sie eine ausreichend hohe Deckungssumme, um im Schadensfall abgesichert zu sein
  • Versicherungsbedingungen: Lesen Sie die Versicherungsbedingungen sorgfältig durch, um unerwartete Ausschlüsse zu vermeiden

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, sich Zeit zu nehmen, um die verschiedenen Angebote zu vergleichen und sich für eine Versicherung zu entscheiden, die optimal zu Ihren Bedürfnissen als Friseur passt.

8. Kann ich meine Berufshaftpflichtversicherung für Friseure kündigen oder wechseln?

Ja, Sie haben in der Regel die Möglichkeit, Ihre Berufshaftpflichtversicherung für Friseure zu kündigen oder zu einem anderen Versicherungsanbieter zu wechseln. Beachten Sie dabei jedoch die Kündigungsfristen und Bedingungen in Ihrem Versicherungsvertrag.

Wir würden Ihnen zudem auch empfehlen, vor einem Wechsel der Versicherung Angebote verschiedener Anbieter einzuholen und die Leistungen sowie Konditionen sorgfältig zu vergleichen. So können Sie sicherstellen, dass Sie auch nach einem Wechsel optimal abgesichert sind.

9. Was muss ich tun, wenn ein Schadenfall eintritt und ich meine Berufshaftpflichtversicherung in Anspruch nehmen möchte?

Im Falle eines Schadensfalls sollten Sie umgehend Ihre Berufshaftpflichtversicherung informieren und den Schaden melden. Die Versicherung wird den Schadenfall prüfen und gegebenenfalls die Kosten übernehmen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, alle relevanten Informationen zum Schadenfall bereitzustellen, um eine schnelle und reibungslose Abwicklung zu gewährleisten. Halten Sie alle Dokumente und Unterlagen bereit, die zur Klärung des Schadensfalls benötigt werden.

10. Kann ich als Friseur auch andere Versicherungen in Kombination mit der Berufshaftpflichtversicherung abschließen?

Ja, als Friseur haben Sie die Möglichkeit, neben der Berufshaftpflichtversicherung weitere Versicherungen abzuschließen, um sich umfassend abzusichern. Dazu zählen beispielsweise:

  • Betriebshaftpflichtversicherung: Schutz bei Schäden, die im Rahmen Ihres Betriebs entstehen
  • Rechtsschutzversicherung: Unterstützung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Inhaltsversicherung: Absicherung von Betriebseinrichtung und -inventar

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, sich von einem Versicherungsberater beraten zu lassen, um die optimalen Versicherungslösungen für Ihre Bedürfnisse als Friseur zu finden. Eine Kombination verschiedener Versicherungen kann Ihnen einen umfassenden Schutz bieten.


Berufshaftpflicht BeraterAutor: Michael Wagner
Michael ist ein langjähriger Fachmann im Bereich der gewerblichen Versicherungen, mit besonderer Expertise in Berufs- und Betriebshaftpflicht sowie Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherungen. Er hat auch tiefgehendes Wissen über Inventarversicherungen und verschiedene andere Schutzmaßnahmen für Firmen. Die Wichtigkeit solcher Versicherungspolicen für den Schutz des Unternehmensvermögens und die Sicherstellung der Unternehmensfortführung ist ihm bestens bekannt. Michaels Stärke liegt in der Entwicklung individuell angepasster Versicherungslösungen, die präzise auf die spezifischen Anforderungen und Risikoprofile seiner Geschäftskunden abgestimmt sind.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 52

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.