Laminierer Berufshaftpflichtversicherung Tipps, Kosten, Angebote 2024

Berufshaftpflichtversicherung Laminierer – Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer schützt vor finanziellen Folgen von Schadensfällen.
  • Sie deckt Schäden ab, die während der Arbeit an Maschinen oder Geräten entstehen könnten.
  • Die Versicherung übernimmt auch Kosten für Personenschäden, die durch fehlerhaftes Laminieren verursacht wurden.
  • Laminierer sollten eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, um sich vor existenzbedrohenden Risiken zu schützen.
  • Die Versicherung bietet Schutz vor Schadensersatzforderungen von Kunden oder Dritten.
  • Eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer ist daher ein wichtiger Bestandteil der Absicherung im Beruf.

 Laminierer Berufshaftpflichtversicherung berechnen
Laminierer Berufshaftpflicht – Tarifangebote für den Beruf Laminierer werden im speziellen Berufshaftpflicht Rechner verglichen

Der Beruf des Laminierers: Ein Überblick

Als Laminierer sind Sie für die Veredelung und Schutzbeschichtung von unterschiedlichen Materialien zuständig. Dies umfasst beispielsweise die Beschichtung von Dokumenten, Bildern, Werbematerialien oder auch von Möbeln und Fußböden. Durch das Laminieren werden die Materialien vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Schmutz oder Beschädigungen geschützt und erhalten zudem eine ansprechende Optik.

In Ihrem beruflichen Alltag als Laminierer führen Sie verschiedene Aufgaben aus, darunter:

  • Vorbereitung: Reinigung und Vorbereitung der zu laminierenden Materialien
  • Laminieren: Aufbringen der Schutzschicht mittels Laminiergerät
  • Qualitätskontrolle: Überprüfung der laminierten Materialien auf Fehler oder Unregelmäßigkeiten
  • Wartung: Pflege und Instandhaltung der Laminiergeräte
  • Kundenberatung: Beratung von Kunden hinsichtlich der Wahl des richtigen Laminats und weiterer Veredelungsmöglichkeiten

Der Beruf des Laminierers kann sowohl angestellt in Copyshops, Druckereien oder Werbeagenturen als auch selbstständig ausgeübt werden. Als Selbstständiger haben Sie die Möglichkeit, sich beispielsweise als mobiles Laminierstudio zu etablieren und Ihre Dienstleistungen direkt vor Ort bei Kunden anzubieten.

Als selbstständiger Laminierer müssen Sie besonders auf die Akquise von Kunden und die Pflege von Geschäftspartnern achten. Zudem ist es wichtig, stets über aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich der Laminierungstechnik informiert zu sein, um Ihren Kunden stets die bestmögliche Qualität bieten zu können.

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für jeden selbstständigen Laminierer unerlässlich. Sie schützt Sie im Falle von Schadensersatzansprüchen Dritter, die während Ihrer beruflichen Tätigkeit entstehen könnten. Gerade in einem technischen Beruf wie dem des Laminierers ist es wichtig, sich gegen mögliche Risiken abzusichern, um finanzielle und rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Warum eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer wichtig ist

Als Laminierer sind Sie für das Beschichten von verschiedenen Materialien mit einer dünnen Schutzschicht verantwortlich. Diese Tätigkeit birgt jedoch auch Risiken, die zu Schadenfällen führen können. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen dringend, eine Berufshaftpflichtversicherung abzuschließen, um sich gegen mögliche Schadensersatzansprüche abzusichern.

Gründe für den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer:

  • Fehlerhafte Verarbeitung: Wenn es zu Fehlern bei der Laminierung kommt und dadurch Schäden an den Materialien entstehen, können Kunden Schadensersatzansprüche geltend machen.
  • Haftung für Dritte: Wenn durch Ihre Tätigkeit Dritte zu Schaden kommen, z.B. durch eine mangelhafte Laminierung, können Sie dafür haftbar gemacht werden.
  • Vermögensschäden: Auch Vermögensschäden, die durch fehlerhaftes laminieren entstehen, können zu Schadensersatzforderungen führen.
  • Beispiel 1: Sie laminieren ein wichtiges Dokument für einen Kunden, jedoch kommt es zu Blasenbildung und das Dokument wird unbrauchbar. Der Kunde verlangt Schadensersatz.
  • Beispiel 2: Während des Laminierprozesses verursachen Sie versehentlich einen Brand in den Räumlichkeiten Ihres Kunden. Dies führt zu Sachschäden und Sie müssen für den entstandenen Schaden aufkommen.

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für Laminierer zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch wird dringend empfohlen, um sich vor finanziellen Risiken zu schützen. Im Falle eines Schadensfalls übernimmt die Versicherung die Prüfung von Schadensersatzansprüchen und gegebenenfalls die Zahlung.

Es ist wichtig zu beachten, dass im Angestelltenverhältnis in der Regel der Arbeitgeber für Fehler seiner Mitarbeiter haftet. Wenn Sie jedoch als selbstständiger Laminierer tätig sind, tragen Sie die Haftung für Ihre Tätigkeit selbst und sollten daher eine Berufshaftpflichtversicherung in Betracht ziehen.

Zusätzlich zur Berufshaftpflichtversicherung sollten Sie auch über eine Betriebshaftpflichtversicherung nachdenken, um sich gegen weitere Risiken abzusichern, die im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit auftreten können.

Welche Leistungen umfasst die Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer?

Die Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer bietet Absicherung für Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden, die im Rahmen ihrer Tätigkeit entstehen können.

Es gibt verschiedene Situationen, in denen Schadenfälle auftreten können. Hier sind einige Beispiele:

  • Personenschaden: Ein Kunde rutscht auf einem nassen Boden in Ihrem Geschäft aus und verletzt sich.
  • Sachschaden: Sie beschädigen versehentlich teure Geräte eines Kunden während der Arbeit.
  • Vermögensschaden: Durch einen Fehler in der Arbeit entsteht Ihrem Kunden ein finanzieller Verlust.

Die Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer beinhaltet auch einen passiven Rechtsschutz, der bei ungerechtfertigten Forderungen hilft und notfalls vor Gericht verteidigt.

Zusätzlich zu den Grundbausteinen bietet die Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer auch weitere Leistungen wie z.B. eine erweiterte Deckungssumme oder eine Betriebshaftpflichtversicherung als Ergänzung.

Was ist die Betriebshaftpflichtversicherung und wie ergänzt sie die Berufshaftpflicht für Laminierer?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung zur Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer, da sie hauptsächlich für Sachschäden zuständig ist.

Hier sind einige Beispiel-Situationen, in denen die Betriebshaftpflichtversicherung greifen könnte:

  • Brand in der Werkstatt: Durch einen Kurzschluss entsteht ein Feuer, das die gesamte Werkstatt zerstört.
  • Produkthaftung: Ein Kunde erleidet einen Schaden durch ein defektes Produkt, das Sie hergestellt haben.
  • Diebstahl: Wertvolle Maschinen werden gestohlen, was zu einem finanziellen Verlust führt.

Die Kombination aus Berufshaftpflicht- und Betriebshaftpflichtversicherung bietet Laminierern einen umfassenden Schutz vor den finanziellen Folgen von Schadenfällen während ihrer beruflichen Tätigkeit.

Welche Gewerbeversicherungen sind wichtig für Laminierer?

Als Laminierer gibt es verschiedene Absicherungen, die neben der Berufshaftpflichtversicherung wichtig sind. Dazu gehören die Betriebshaftpflichtversicherung, die Gewerberechtsschutz- oder Firmenrechtsschutzversicherung.
  • Betriebshaftpflichtversicherung: Diese Versicherung schützt Sie vor Schadensersatzansprüchen Dritter, die während Ihrer beruflichen Tätigkeit entstehen können, z.B. wenn durch Ihre Arbeit Kunden oder Mitarbeiter zu Schaden kommen.
  • Gewerberechtsschutz-/Firmenrechtsschutzversicherung: Diese Versicherung übernimmt die Kosten für rechtliche Auseinandersetzungen, die im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit entstehen können, z.B. bei Streitigkeiten mit Lieferanten oder Kunden.

Es empfiehlt sich, diese Versicherungen abzuschließen, um sich umfassend gegen mögliche Risiken abzusichern.

Weitere wichtige Gewerbeversicherungen für Selbstständige sind die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Dread Disease Versicherung, die Unfallversicherung, die Grundfähigkeitenversicherung und die Multi Risk Versicherung. Eine private Krankenversicherung bietet als Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung zusätzliche Leistungen und eine bessere Versorgung im Krankheitsfall. Darüber hinaus ist eine Altersvorsorge bzw. Rentenversicherung wichtig, um im Alter abgesichert zu sein.

Welche Kosten entstehen bei einer Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer?

Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung hängen grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen unter anderem die Versicherungssummen, die gewünschten Leistungen und Leistungsbausteine, sowie die Anzahl der Mitarbeiter, die in dem Unternehmen beschäftigt sind.

Für Laminierer können die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung je nach individuellem Risikoprofil stark variieren. Besonders relevant sind hierbei die Art der ausgeführten Arbeiten, die Materialien, mit denen gearbeitet wird, sowie die Größe des Unternehmens und die Anzahl der Mitarbeiter.

Die Beiträge für die Berufshaftpflichtversicherung können entweder monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich gezahlt werden. Oftmals wird bei jährlicher Zahlweise ein Nachlass gewährt, der zwischen 5 und 10 Prozent liegen kann. Einige Versicherungsverträge beinhalten auch die Privathaftpflicht und gegebenenfalls eine Hundehaftpflicht, ohne dass hierfür zusätzliche Beiträge anfallen.

Verschiedene Versicherungsgesellschaften verwenden unterschiedliche Einstufungen für den Beruf des Laminierers, wodurch die Kosten für die Berufshaftpflichtversicherung erheblich variieren können. Es empfiehlt sich daher, mehrere Angebote zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

AnbieterVersicherungssummeJährlicher Beitrag
HDI500.000€ab 90,-
Signal Iduna1.000.000€ab 120,-
Continentale750.000€ab 100,-
Mannheimer600.000€ab 95,-
Waldenburger800.000€ab 110,-

(Berechnung: 2024)

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den genannten Beträgen um Durchschnittswerte handelt und die tatsächlichen Kosten je nach individuellem Risikoprofil abweichen können. Neben der detaillierten Berufsbeschreibung, dem Jahresumsatz, der konkreten Ausgestaltung der Tätigkeit und der Anzahl der Mitarbeiter spielen weitere Faktoren eine Rolle.

Weitere Anbieter, die attraktive Angebote für Laminierer bereithalten könnten, sind beispielsweise Baloise, Barmenia, Bayerische, DEVK, Gothaer, GVO, Haftpflichtkasse und VHV.

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, sich bei der genauen Berechnung und Auswahl der Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer von einem Versicherungsmakler beraten zu lassen, um das optimale Angebot zu finden.

Laminierer Berufshaftpflichtversicherung vergleichen

Laminierer Berufshaftpflicht – Was ist zu beachten beim Vergleich von Angeboten und Leistungen
 Laminierer Berufshaftpflichtversicherung - BeratungBeim Vergleich von Angeboten für eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer sollten Sie zunächst darauf achten, dass die Versicherung speziell auf die Bedürfnisse Ihres Berufs zugeschnitten ist. Vergleichen Sie daher die Leistungen und Inhalte der verschiedenen Angebote sorgfältig miteinander. Achten Sie nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Deckungssumme, Selbstbeteiligung, Versicherungsumfang, Vertragsbedingungen und eventuelle Zusatzleistungen.

Es gibt Angebote mit sehr guten Leistungen zu günstigen Preisen, daher lohnt es sich, nicht nur nach dem billigsten Angebot zu suchen, sondern auch Wert auf eine umfassende Absicherung zu legen. Beachten Sie auch, ob es Einschränkungen oder Ausschlüsse in den Versicherungsbedingungen gibt, die für Ihren Beruf relevant sein könnten.

  • Deckungssumme: Achten Sie darauf, dass die Deckungssumme ausreichend hoch ist, um im Schadensfall alle Kosten abzudecken.
  • Selbstbeteiligung: Überprüfen Sie, ob und in welcher Höhe eine Selbstbeteiligung fällig wird und ob Sie diese tragen können.
  • Versicherungsumfang: Stellen Sie sicher, dass alle relevanten Risiken für Ihren Beruf abgedeckt sind.
  • Zusatzleistungen: Prüfen Sie, ob es zusätzliche Leistungen wie eine Rechtsschutzversicherung oder eine Betriebshaftpflicht gibt.

Wenn Sie sich für ein Angebot entschieden haben, sollten Sie beim Ausfüllen des Antrags darauf achten, alle erforderlichen Informationen korrekt anzugeben. Füllen Sie den Antrag sorgfältig und vollständig aus, um mögliche Probleme im Leistungsfall zu vermeiden. Legen Sie Wert darauf, dass alle relevanten Risiken und Tätigkeiten in Ihrem Beruf in der Police erfasst sind, um eine lückenlose Absicherung zu gewährleisten.

  • Korrekte Angaben: Stellen Sie sicher, dass alle Angaben im Antrag korrekt und vollständig sind.
  • Relevante Risiken: Geben Sie alle relevanten Risiken und Tätigkeiten in Ihrem Beruf an, um eine umfassende Absicherung zu erhalten.
  • Vertragsbedingungen: Lesen Sie die Vertragsbedingungen sorgfältig durch und klären Sie offene Fragen mit Ihrem Versicherungsberater.

Im Leistungsfall sollten Sie sich im Idealfall von Ihrem Versicherungsmakler unterstützen lassen. Er kann Sie bei der Schadenmeldung und Abwicklung unterstützen und Ihnen bei Fragen zur Seite stehen. Bei größeren Schäden, bei denen es um viel Geld geht, kann es sinnvoll sein, einen spezialisierten Fachanwalt hinzuzuziehen, falls die Versicherungsgesellschaft sich weigert, die Leistung zu zahlen.

  • Versicherungsmakler: Holen Sie sich im Schadenfall Unterstützung von Ihrem Versicherungsmakler.
  • Fachanwalt: Bei großen Schäden und Streitigkeiten mit der Versicherungsgesellschaft kann ein spezialisierter Fachanwalt helfen.

FAQs zur Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer

1. Warum ist eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer wichtig?

Eine Berufshaftpflichtversicherung ist für Laminierer unerlässlich, da sie Sie vor den finanziellen Folgen von Schadensersatzansprüchen schützt, die im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeit entstehen können. Als Laminierer arbeiten Sie täglich mit verschiedenen Materialien und Maschinen, wodurch das Risiko von Schäden an fremdem Eigentum oder Verletzungen von Dritten erhöht ist.

Eine Berufshaftpflichtversicherung deckt Schadensersatzansprüche ab, die aus versehentlichen Fehlern, Fahrlässigkeit oder Missgeschicken resultieren können. Ohne eine solche Versicherung müssten Sie im Falle eines Schadens alle Kosten selbst tragen, was zu erheblichen finanziellen Belastungen führen kann.

Zusätzlich kann eine Berufshaftpflichtversicherung Ihr berufliches Ansehen schützen, da Kunden und Geschäftspartner beruhigt sind, wenn sie wissen, dass Sie versichert sind.

2. Welche Risiken werden von einer Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer abgedeckt?

Eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer deckt eine Vielzahl von Risiken ab, darunter:

  • Schäden an fremdem Eigentum während der Arbeit
  • Verletzungen von Dritten durch Ihre Arbeit
  • Fehler oder Mängel in Ihrer Arbeit, die zu finanziellen Verlusten beim Kunden führen
  • Rechtliche Kosten im Falle von Schadensersatzansprüchen

Diese Risiken können in Ihrem Berufsumfeld schnell entstehen und ohne Versicherung könnten Sie schnell in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Eine Berufshaftpflichtversicherung gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie im Falle eines Schadens finanziell abgesichert sind.

3. Wie hoch sollte die Deckungssumme einer Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer sein?

Die Höhe der Deckungssumme hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art Ihrer Tätigkeit, der Größe Ihres Unternehmens und dem potenziellen Schadensrisiko. Für Laminierer wird empfohlen, eine Deckungssumme von mindestens 1 Million Euro zu wählen, um ausreichend abgesichert zu sein.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Kosten für Schadensersatzansprüche schnell in die Höhe gehen können und eine niedrige Deckungssumme im Ernstfall nicht ausreichen könnte. Eine höhere Deckungssumme bietet Ihnen einen besseren Schutz vor finanziellen Risiken.

4. Gibt es spezielle Risiken, die Laminierer berücksichtigen sollten?

Als Laminierer sollten Sie besonders auf die folgenden Risiken achten, die spezifisch für Ihre Tätigkeit relevant sind:

  • Risiko von Beschädigungen an Kundenobjekten während des Laminierprozesses
  • Gefahr von Verletzungen durch scharfe Kanten oder heiße Materialien
  • Mögliche gesundheitliche Risiken durch den Umgang mit chemischen Substanzen
  • Risiko von Brand- oder Wasserschäden durch die Verwendung von Hitze und Feuchtigkeit

Durch die Berücksichtigung dieser speziellen Risiken können Sie sicherstellen, dass Ihre Berufshaftpflichtversicherung alle relevanten Aspekte abdeckt und Sie rundum geschützt sind.

5. Kann eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer auch Vermögensschäden abdecken?

Ja, eine Berufshaftpflichtversicherung kann auch Vermögensschäden abdecken, die aus fehlerhafter Beratung oder falschen Empfehlungen resultieren. Als Laminierer können Sie in Situationen geraten, in denen Kunden finanzielle Verluste erleiden, weil Ihre Arbeit nicht den Erwartungen entspricht oder fehlerhaft ist.

Eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer entsprechenden Klausel für Vermögensschäden kann Sie vor den finanziellen Folgen solcher Situationen schützen. Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, mit Ihrem Versicherungsanbieter zu klären, ob Vermögensschäden in Ihrer Police enthalten sind oder ob eine zusätzliche Absicherung notwendig ist.

6. Wann sollte ich eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer abschließen?

Idealerweise sollten Sie eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, bevor Sie Ihre Tätigkeit als Laminierer aufnehmen. Sobald Sie gewerblich tätig sind und Kundenobjekte bearbeiten, besteht ein erhöhtes Risiko von Schäden oder Verletzungen, für die Sie haftbar gemacht werden können.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, frühzeitig eine Versicherung abzuschließen, um von Anfang an abgesichert zu sein. Wenn Sie bereits als Laminierer tätig sind und noch keine Berufshaftpflichtversicherung haben, sollten Sie dies umgehend nachholen, um sich vor finanziellen Risiken zu schützen.

7. Was kostet eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer?

Die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer können je nach Versicherungsanbieter, Deckungsumfang und individuellen Risikofaktoren variieren. Im Allgemeinen können die jährlichen Beiträge für eine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer zwischen 200 und 500 Euro liegen, abhängig von der Deckungssumme und anderen Faktoren.

Wir würden Ihnen zudem auch noch empfehlen, verschiedene Angebote von Versicherungsunternehmen einzuholen und die Konditionen zu vergleichen, um die für Sie passende Versicherung zu finden. Bedenken Sie dabei, dass die Kosten für eine Berufshaftpflichtversicherung im Vergleich zu den potenziellen finanziellen Risiken, die sie abdeckt, relativ gering sind.

8. Kann ich meine Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer kündigen oder anpassen?

Ja, Sie können Ihre Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer in der Regel jährlich kündigen oder anpassen. Wenn sich Ihre berufliche Situation ändert, z.B. durch eine Erweiterung Ihres Leistungsspektrums oder eine Veränderung Ihrer Risikofaktoren, sollten Sie Ihre Versicherung entsprechend anpassen.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, regelmäßig zu überprüfen, ob Ihre Berufshaftpflichtversicherung noch Ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Eine zu hohe oder zu niedrige Deckungssumme kann im Schadensfall zu Problemen führen, daher ist es ratsam, Ihre Versicherungspolice regelmäßig zu überprüfen.

9. Gibt es Alternativen zur Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer?

Als Laminierer gibt es keine direkten Alternativen zur Berufshaftpflichtversicherung, da sie speziell auf die Risiken und Anforderungen Ihres Berufs zugeschnitten ist. Eine Betriebshaftpflichtversicherung könnte einige Risiken abdecken, jedoch ist sie nicht so umfassend wie eine spezielle Berufshaftpflichtversicherung.

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Sie als Laminierer eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen, um sich vor den finanziellen Folgen von Schadensersatzansprüchen zu schützen. Andere Versicherungen können ergänzend sinnvoll sein, ersetzen jedoch nicht die spezialisierte Absicherung durch eine Berufshaftpflichtversicherung.

10. Was muss ich bei der Auswahl einer Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer beachten?

Bei der Auswahl einer Berufshaftpflichtversicherung für Laminierer sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Deckungsumfang und Höhe der Deckungssumme
  • Spezielle Risiken Ihrer Tätigkeit, die abgedeckt werden sollen
  • Kosten und Beiträge der Versicherung
  • Kündigungsfristen und Vertragslaufzeiten

Sie sollten auf jeden Fall daran denken, dass Ihre Berufshaftpflichtversicherung alle relevanten Risiken abdeckt und Sie umfassend schützt. Vergleichen Sie verschiedene Angebote und lassen Sie sich gegebenenfalls von einem Versicherungsfachmann beraten, um die für Sie passende Versicherung zu finden.


Berufshaftpflicht BeraterAutor: Michael Wagner
Michael ist ein langjähriger Fachmann im Bereich der gewerblichen Versicherungen, mit besonderer Expertise in Berufs- und Betriebshaftpflicht sowie Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherungen. Er hat auch tiefgehendes Wissen über Inventarversicherungen und verschiedene andere Schutzmaßnahmen für Firmen. Die Wichtigkeit solcher Versicherungspolicen für den Schutz des Unternehmensvermögens und die Sicherstellung der Unternehmensfortführung ist ihm bestens bekannt. Michaels Stärke liegt in der Entwicklung individuell angepasster Versicherungslösungen, die präzise auf die spezifischen Anforderungen und Risikoprofile seiner Geschäftskunden abgestimmt sind.

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 3.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.